Schwarzenberg - Maria Hilf

Maria Hilf in Schwarzenberg
Maria Hilf in Schwarzenberg

Nordöstlich von Scheinfeld liegt neben dem Stammschloss der Fürsten von Schwarzenberg das Franziskanerkloster mit seiner »Maria-Hilf« Kirche. Um die Mitte des 17. Jahrhunderts erwarb die Gräfin Maria Justina von Schwarzenberg in Passau das heutige Gnadenbild, stellte es an einer Eiche auf und hielt jeden Abend mit ihrer Dienerschaft dort eine Andacht. 1670 ließ sie eine Holzkapelle erbauen. Franziskaner  errichteten hier ab 1701 ein Kloster. Hinter dem prächtigen Hochaltar der Klosterkirche öffnet sich die Gnadenkapelle. Auf dem 1745 vom Bildhauer Reiner Wirell geschaffenen Altar steht das Gnadenbild, eine steinerne Nachbildung des Passauer Maria-Hilf-Bildes. Kloster, Bildungshaus und »Maria-Hilf«Gnadenstätte sind Quelle der Inspiration für viele Familien, Einzelgäste, Wallfahrerinnen und Wallfahrer sowie Bildungsinteressierte.

Webseite

https://www.stadt-scheinfeld.de/tourismus/sehenswuerdigkeiten/kloster-schwarzenberg