Neuengrün - Mariä Aufnahme in den Himmel

Gnadenbild in Neuengrün
Gnadenbild in Neuengrün

Auf einem Hochplateau des Frankenwaldes bei Steinwiesen liegt Neuengrün mit der Kirche »Aufnahme Mariens in den Himmel« oder auch »Mariä Himmelfahrt«, die im Jahre 1794 anstelle einer kleinen Kapelle errichtet wurde. Auf dem Hochaltar steht das Gnadenbild, das Jahrhunderte lang zahlreiche Wallfahrerinnen und Wallfahrer anzog. Nach der Legende hat es ein Händler aus Böhmen mitgebracht. In einer Truhe eingeschlossen kam es zu seinem neuen Besitzer nach Neuengrün. Am nächsten Tag stand es auf der verschlossenen Truhe. Dieser Vorgang wiederholte sich. Man wertete dieses unerklärliche Geschehen als ein Zeichen des Himmels. Die Kirchenakten berichten auch von einem schwerkranken Mädchen aus Böhmen. Es träumte, es solle nach Neuengrün wallfahren, es werde dort geheilt. Dies geschah und das Mädchen ließ die Krücken zurück. Es wird auch von der Heilung eines blind geborenen Kindes berichtet. Der Zustrom der Wallfahrenden, besonders aus Böhmen und Sachsen, hielt lange an. Im 20. Jahrhundert blühte eine Friedenswallfahrt auf, die jährlich am ersten Samstag im September stattfindet. Die abendlichen Gebetsstunden münden in die große Lichterprozession zum Friedenskreuz.

Webseite 

https://kirchenportal-landkreis-kronach.de/kath--kirchen/seelsorgebereich-frankenwald---dekanat-kronach/neuengruen--aufnahme-mariens-in-den-himmel-