Oberhaid - Pfarrkirche Maria Hilf

"Alte Pfarrkirche" in Oberhaid

Im Jahr 1770 heftete ein Ehepaar bei seinem Acker im Klingenthal ein Maria-Hilf-Bild an einen Birnbaum. In Notzeiten nahmen viele Zuflucht zu diesem Bild. Kranke wurden geheilt. Man nannte die Gnadenstätte »Maria Hilf im Klingenthal «. Eine Kommission von Fachleuten untersuchte die Heilungen, konnte aber keinen Betrug nachweisen, und so wurde das Bild feierlich in die Pfarrkirche nach Oberhaid überführt. Der quadratische Kupferstich des Maria-Hilf-Bildtyps, seit 1777 in einem prächtigen Rahmen, wird als Gnadenbild verehrt. Um »Mariä Geburt« (8. September) kommen Fußwallfhererinnen und -wallfahrer aus Bamberg nach Oberhaid.

Webseite

https://pfarrei-oberhaid.de/kirchen/st--bartholomaeus-oberhaid/wallfahrten