Nürnberg - Unsere Liebe Frau

Die Frauenkirche in Nürnberg
Die Frauenkirche in Nürnberg

Die katholische Pfarrkirche »Unsere Liebe Frau« (Frauenkirche genannt) steht im Herzen der Nürnberger Altstadt auf dem Hauptmarkt an der Stelle eines Judenviertels und seiner Synagoge (1349 durch ein Pogrom zerstört). Danach ließ Kaiser Karl IV. 1355/58 das Gotteshaus erstellen. Es wurde nach Einführung der Reformation 1525 in eine evangelische Predigerkirche umgewandelt. Nun gab es in der Stadt außer der Kapelle des Deutschen Ordens kein katholisches Gotteshaus mehr. Als 1806 Nürnberg zum Königreich Bayern kam, herrschte wieder Religionsfreiheit. So konnte 1810 die katholische Gemeinde die »Frauenkirche« erwerben. 1945 wurde sie fast völlig zerstört. Ihr Wiederaufbau war 1955 beendet. Den Chorabschluss im Inneren bildet der »Tucheraltar«, ein um 1445 für das damalige Augustinerkloster geschaffener Flügelaltar. Darüber schwebt eine spätgotische Madonna im Strahlenkranz. Vom Balkon der »Frauenkirche « herab wird jedes Jahr der weltbekannte Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet.

Webseite

https://frauenkirche-nuernberg.de